Herausgewachsen?!

Wachstumsschmerzen lindern

Herausgewachsen

Problemstellungen, die unsere Kunden bewegen:

„Wie verteilen wir Verantwortung richtig?“
„Wie kommen wir aus dem Stillstand heraus?“
„Wie lösen wir uns von ineffizienten Prozessen und Strukturen?“
„Warum geht es nicht mehr so leicht wie früher?“
„Welche Form von Führung braucht es hier eigentlich?“
„Wie bewahren wir, was uns groß gemacht hat?"

Und das sind formulierte Ergebnisse:

„Wir haben einen echten Evolutionssprung unternommen.”
„Unsere Kunden werden wieder besser bedient.”
„Wir haben uns aus uns selbst heraus erneuert.”
„Statt Anonymität habe ich persönliche Begegnung erlebt.“
„Der Prozess hat uns neu zusammengeschworen.“
„Unfassbar, wie viel Potenzial und Kreativität in unserem Unternehmen steckt.“
„Wir haben endlich angepackt, was sich viele schon längst gewünscht haben.“

Herausgewachsen 4Zu3

Kleinere Unternehmen überspringen im Wachstum immer wieder zentrale Schwellen, so dass bisherige Erfolgsstrategien der Selbstorganisation an Grenzen stossen. Rollenaufträge der Inhaber und auch die Spielregeln des Miteinanders verändern sich, wenn

  • das Team auf etwa 15 Personen gewachsen ist und die ersten Führungskräfte notwendig sind
  • die Organisation die Schwelle von etwa 50 Personen überschreitet und die Führungsmannschaft auf Gruppengröße angewachsen ist
  • ein Kleinunternehmen den Sprung in den Mittelstand nimmt

Alle Phasen des Wachstums haben ganz eigene Selbstorganisations- und Führungsprinzipien und sind durch ganz eigene Erfolgsstrategien gekennzeichnet. Jedoch sind sie immer nur begrenzt in die nächste Phase zu übertragen.

Sich dem eigenen Wachstumsprozess aktiv zu stellen und anzupassen, also sich als Unternehmen selbst zu erneuern, ist ein sensibler und dialogintensiver Prozess. Sich von erfolgreichen Gewohnheiten zu verabschieden und neue Muster zu erlernen, ist ein Wachstumsprozess, in dem alle Akteure des Unternehmens gefordert sind.

Der Containerbegriff Agilität ist nicht nur ein Tool-, sondern v.a. ein Mindset. Die Brücke dorthin lässt sich durch Arbeit an Werten und Unternehmenskultur bauen. Wie dies möglich wird, ist in jedem Unternehmenskontext anders. Zugleich achten wir darauf, dass im Lernweg bereits das Lernziel erlebbar wird.

Entstehende Wachstumsschmerzen sind zugleich eine Chance, den bisherigen Unternehmenserfolg auf stabilere und nachhaltigere Beine zu stellen, zu neuen Ufern aufzubrechen, Innovationsschritte zu gehen oder mit eingefahrenen Mustern zu brechen.

Und genau dabei unterstützen wir Sie.